Fußball in der Halle vom Feinsten, 1. Königscamp-Cup 2016

Fußball in der Halle vom Feinsten!

Ü-12-Masters und 1. Königscamp-Cup der Zehner begeistern Jülicher Fans!

Turnier 16.1.16 - Foto 1  NeuDie Siegermannschaft der D-Jugend Rhein-Süd aus Köln mit den  Zehner-Chefs Michael Lingnau und Claus Nürnberg sowie dem Jugendleiter Marc Wollerich rechts im Bild

Der SC Jülich 1910 hatte am letzten Wochenende zum doppeltägigen Neujahrsturnier in die Jülicher Nordhalle eingeladen, und etliche Mannschaften traten aus Nah und Fern an. Zunächst trafen sich auf Einladung der Jugendabteilung der Jülicher Zehner am Samstag 20 D-Jugend-Teams aus ganz NRW zu den Ü-12-Masters! Aus einem spannenden Wettkampftag, der zuvorderst durch die Jugendleitungscrew des SCJ um Marc Wollerich, David Wick, Dietmar Mangels und Irena Clausen organisiert wurde, ging als Siegerteam die Kölner Truppe Rhein-Süd mit einer hervorragenden Turnierleistung hervor.

Als fairste Mannschaft prämierten die Trainer die heimische der Jülicher Zehner.

„Die Teams, die z.T. weit angereist waren, haben sich bei uns Zehnern für einen tollen Wettkampftag bedankt. Wir werden im Sommer umso motivierter den 3. Jugendcup des SCJ  in unserem Jülicher Stadion veranstalten. Über den Termin informieren wir noch“, freute sich der kommissarische Jugendleiter der Zehner Marc Wollerich.

Am zweiten Wettkampftag veranstaltete der SC Jülich 1910 sein erstes Einladungsturnier für Herren  unter dem Namen „Königscamp-Cup“.

Turnier 17.1.16 - Foto 9 NeuDas Team des FC Schwarz-Weiß Titz als 1. Gewinner des Königscamp-Cups des SC Jülich 1910 mit Trainergespann und den Zehner-Chefs Michael Lingnau und Claus Nürnberg rechts im Bild

10 Mannschaften aus dem Fußballkreis Düren-Jülich von der Bezirksliga bis zur Kreisliga C hatten gemeldet und ließen diese Erstauflage des Königscamp-Cups der Zehner zu einem vollen Erfolg werden.                                                                                                            Die zahlreichen Zuschauer verfolgten wie elektrisiert die unglaublich spannenden Fights und ließen die Jülicher Nordhalle regelrecht erbeben.

Als besonders lobenswert war bei allem Ringen um den Siegerpokal laut Testat der Schiedsrichter die vorbildliche Fairness aller Mannschaften hervorzuheben.

Turnier 17.1.16 - Foto 7 Neu

Die 3 erstplatzierten Mannschaften des 1. Königscamp-Cups des SC Jülich 1910, der FC Schwarz-Weiß Titz, die Germania Lich-Steinstraß und die Heimmannschaft der Zehner mit den Zehner-Chefs Michael Lingnau und Claus Nürnberg links im Bild

 Im Spiel um den dritten Platz rang die Heimmannschaft der Zehner die SG GFC Düren mit 4 : 2 Toren nieder, was den Organisator des Turniers und Trainer des SCJ Michael Hermanns doch ein wenig stolz machte, nachdem die Zehner als B-Ligist bereits diesen ehrenvollen 3. Platz eine Woche zuvor beim Kreishallenfußballturnier belegt hatten.              Überraschungssieger und erster Gewinner des Königscamp-Cups wurde das Team des FC Schwarz-Weiß Titz, das als B-Ligist im Finale mit dem knappen, aber verdienten Ergebnis von 3 : 2 Toren gegen den Bezirksligisten FC Germania Lich-Steinstraß die Oberhand behielt. Die Zehner-Chefs Michael Lingnau und Claus Nürnberg nahmen mit lobenden Worten an das Organisationsteam des 1. Königscamp-Cups um Michael Hermanns die stürmisch gefeierte Siegerehrung vor und versprachen Zuschauern und teilnehmenden Teams die Neuauflage dieses hochklassigen Hallenturniers im Januar 2017!

„Für die tolle Unterstützung beim ersten Königscamp-Cup durch die vielen Helfer aus unserem gesamten Verein und vor allem aus den Familien unserer 1. Mannschaft sowie durch die zahlreichen Sponsoren insbesondere aus dem Jülicher Gewerbegebiet Königscamp bedanke ich mich von Herzen. Eine bessere Premiere dieses Turniers konnten wir Zehner uns nicht wünschen, in 2017 sehen wir uns wieder“, resumierte  Michael Hermanns gleichermaßen erfreut und erwartungsfroh.

 

 

 

 

 

 

Saisonanpfiff bei den Zehnerfröschen

In der kommenden, letzten Ferienwoche beginnt beim Nachwuchs des SC Jülich 1910/97 die Vorbereitung auf die neue Saison. Mannschaften der älteren Jahrgänge konnten in dieser Saison zwar nicht gemeldet werden, aber somit liegt das ganze Augenmerk auf die Teams von der D-Jugend abwärts. Nach dem tollen Erfolg mit dem überregional besetzten FoodCenter Cup im Juni gehen die D-, E-, F-Jugend und Bambini mit brandneuer Ausstattung und teilweise neuen Trainern und Betreuern hochmotiviert in eine hoffentlich erfolgreiche Saison. Auch ein „Team“ der 2-5jährigen geht wieder an den Start. Da alle Mannschaften gerne noch neue Gesichter begrüßen würden, sind alle interessierten Jungen und Mädchen gerne zu einem Probetraining am Montag, den 03.08. für Bambini und F-Jugend (Jahrgänge 2007 und jünger) sowie am Dienstag, den 04.08. für E- und D-Jugend (Jahrgänge 2005/6 bzw. 2003/4) eingeladen. Weitere Trainingstage oder jegliche andere Informationen können telefonisch beim Jugendleiter David Wick unter 0159-03019665 erfragt werden. Wir freuen uns über rege Teilnahme.

Das Spiel des Jahres machte seinem Namen alle Ehre!

Alemannia-Spiel 2015 Foto II                                                                     Foto: Björn Wickmann

Über 1000 Zuschauer, 30 Grad Hitze bei strahlendem Sonnenschein, tolle Stimmung mit vielen durstigen Kehlen, ein hochklassiges Fußballspektakel, 9 : 0 für die Alemannia und alles für die Jugend! Das sind in kurzen Worten die Brands des Spiels des Jahres der Aachener Alemannia gegen die Auswahlmannschaft des SC Jülich 1910 im alt ehrwürdigen Karl-Knipprath-Stadion!

Foto: Eric Claßen Die Chefetagen der beiden Traditionsvereine Alemannia Aachen und SC Jülich 1910 verstehen sich prächtig und vertiefen ihre Vereinsfreundschaft: vrnl: Dr. Christian Steinborn, Aufsichtsratsvorsitzender Alemannia Aachen, Michael Lingnau, Präsident SC Jülich 1910, Alexander Klitzpera, Geschäftsführer Alemannia Aachen

Foto: Eric Claßen
Die Chefetagen der beiden Traditionsvereine Alemannia Aachen und SC Jülich 1910 verstehen sich prächtig und vertiefen ihre Vereinsfreundschaft:
vrnl: Dr. Christian Steinborn, Aufsichtsratsvorsitzender Alemannia Aachen, Michael Lingnau, Präsident SC Jülich 1910, Alexander Klitzpera, Geschäftsführer Alemannia Aachen

Wir haben ein gleichermaßen faires und rassiges Freundschaftsspiel mit vielen Höhepunkten erlebt! Aber überdies haben wir die guten Freundschaftskontakte zwischen unseren Traditionsvereinen vertieft und weitere Kooperationen vor allem im Jugendbereich verabredet“, betonen Dr. Christian Steinborn, Aufsichtsratsvorsitzender der Alemannia und Michael Lingnau, Präsident der Jülicher Zehner.

Diese freundschaftliche Begegnung unserer Vereine ist schon als historisch zu betrachten, ebnet sie doch den Weg für ein zukunftsweisendes Sportbündnis beider Vereine“, akzentuieren beide Vereinsverantwortliche die Freundschaftsschiene zwischen Aachen und Jülich weiter.

Den begeisterten Fußballfans aller Altersklassen ist es nicht entgangen, dass sich die Alemannia, ihre Spieler, Trainer und Funktionäre bei ihrem Auftritt in Jülich als sehr sympathisch, den Fans zugewandt und als eine Truppe zum Anfassen gezeigt hat. Offenbar entfaltet die neue sportliche Führungsetage der Alemannia um Geschäftsführer Alexander Klitzpera und Cheftrainer Christian Benbennek eine überaus positive Wirkung auch und gerade auf das Außenimage des Regionalligavereins aus Aachen, der sich für die kommende Saison viel vorgenommen hat. Nach Meinung der geneigten Spielbeobachter haben sich die Aachener bei ihrem Testspiel in Jülich gegen eine durchaus wehrhafte und ehrgeizige Auswahlmannschaft des SC Jülich 1910 gut geschlagen. Dass es kein einseitiger Showkick geworden war, war der guten Vorbereitung der Jülicher Auswahlmannschaft durch ihre Trainer Peter Kosprd und Michael Hermanns zu verdanken.                Alemannia-Spiel 2015 Foto I                                                                                           Foto: Björn Wickmann

Beide hatten eine schlagkräftige Truppe aus dem Gastgeberverein SC Jülich 1910 und den Nachbarvereinen Germania Lich-Steinstraß und Inden-Altdorf zusammengestellt. Der Erlös aus der Benefizvorstellung der Aachener Alemannia kommt zuvorderst unserer Vereinsjugend zugute. Wir wollen auch und gerade in der Zukunft wieder eine starke Jugendabteilung vorhalten!“

Dies haben sich Zehner-Präsident Michael Lingnau und sein Vize Claus Nürnberg auf die Fahnen geschrieben. Beide Zehner-Chefs dankten beim Ausklang des Spiels des Jahres im Vereinsheim der Zehner den zahlreichen Helfern und Unterstützern für ihre tollen Einsatz und vorbildliche Teamleistung.

Solch ein glanzvolles Sportfest der Extraklasse schweißt auch unseren Verein noch zusätzlich zusammen und macht Appetit auf weitere derartige Topereignisse im Zehnerstadion.

Wir schmieden bereits an neuen Plänen für 2016 und danach“, richten Lingnau und Nürnberg bereits den Blick verheißungsvoll nach vorne.

Michael Lingnau, 8.7.15

Jugend Camp 2015

Eröffnung des Jugend Camp 2015 durch den Schirmherr Luc Rey

IMG_0013

Gespanntes Warten auf die Gruppeneinteilung!IMG_0024

IMG_0061IMG_0053

Die Betreuer…..

IMG_0003

Letzte Besprechungen der OrganisatorenIMG_0036

Unsere 10er Frösche sind auch wieder fleißig mit dabei…IMG_0086

Stadiongottesdienst 2015 Foto IIFoto: Björn Wickmann

Der Stadiongottesdienst 2015 hat wieder Jung und Alt begeistert –
darüber freuen sich mit den Jugendcamp-Kindern die beiden Pfarrer Josef
Wolff und Horst Grothe sowie die Chefetage der Zehner…